Vintage Dress Icon Pictures, Images and Photos

Keep your heart from your chest...

  Startseite
  Archiv
  Miss.Geschick
  Akkustisches.
  Die Liebe.
 
  Ask me anything.
  Gästebuch

 
Links
   my.delirium
   eimaswelt
   i.like.cake
   mademoiselle capulet
   my infinite playlist
   sunshine-dust

...it'll be gone, just like the rest.

Vintage Pictures, Images and Photos


http://myblog.de/so.last.summer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Image Hosted by ImageShack.us

Der gestrige Abend war ein durchaus lustiger.
Mit dabei waren Puschkin, Havanna Rum, verwirrte Parkplatzactions & schlußendlich ein Besuch im Krankenhaus.
Um 6 Uhr morgens.

Mein wirklich letzer Ferientag neigt sich nun dem Ende zu. Ab morgen werde ich anfangen zu arbeiten & endlich eigenes Geld verdienen.
Was verspreche ich mir vom nächsten Jahr?
Ja, was eigentlich.
Ich erwarte eigentlich nichts. Nur ein klitzekleiner Funken in mir versprüht ein seltsames Gefühl.
Ich kann es nicht ganz zuordnen. Es ist keine Angst, keine Neugier. Keine Spannung oder Vorfreude.
Irgendwie ein Gemisch aus alledem.
Angst vor dem Unbekannten.
Neugier, inwieweit sich mein denken ändern wird.
Spannung, so viele neue Leute.
Vorfreude, diesen Blogeintrag in einem Jahr erneut zu lesen & dieses Gefühl zuordnen zu können.
2.8.09 18:21


Image Hosted by ImageShack.us

Ich habe meinen ersten Arbeitstag überstanden. Was soll ich sagen? Es war großartig. Mein Kollege hält mich für hochbegabt & die Behinderten versorgten mich mit Weingummi & Lakritz.
Und nun das wesentliche. Heute glaubte ich, einen göttlichen Funken zu spüren.
Mein Kollege erklärte mir etwas am PC. Warenrückmeldungen. Dann ein anderer Kollege aus der Leichtmontageabteilung: [klopf klopf] "Darf ich mal kurz stören?" Ich spürte Wärme und einen nicht sichtbaren goldenen Schimmer an meinem Rücken.
"Die beiden hier aus der Leichtmontageabteilung sind jetzt auch nächstes Jahr hier, Frau Blabla macht ein Betheljahr, Herr Soundso ein Praktikum. Ich wollte mit Ihnen mal rumgehen und Ihnen alles zeigen."

Geschmeidig dreht ich mich mit meinem Drehstuhl Richtung Tür.
Und sah Herrn Soundso.
Bämm.
Ein Engel! Kein König.
Nein! Ein Gott wäre besser. Sexgott noch treffender. Oh mein Gott. Ich habe ca. 3 Sekunden in das perfekteste Gesicht, dass mir je untergekommen ist geschaut. Ernsthaft.
Sehr gut. Jetzt weiß ich schon mal, dass ich für dieses Jahr einen Antrieb habe zur Arbeit zu gehen. Und ich fühle mich wie 14... again.
3.8.09 17:24


Image Hosted by ImageShack.us


"Und ich fühle mich wie 14... again."
So habe ich meinen letzen Eintrag beendet. So möchte ich diesen Eintrag beginnen.
Die erste Arbeitswoche ist fast rum & ich fühle mich schon heute definitiv nicht mehr wie 14.
114 trifft es besser.
Die Arbeit ist toll, die Behinderten [ich muss mir irgendwie ein anderes Wort dafür einfallen lassen] sind einzigartig & ich habe bereits Freundschaften geschlossen. [Beide sind ein bisschen älter als ich & haben schon mindestens einen Selbstmordversuch hinter sich. Ich wollte heute noch nicht näher nachfragen.]
Ich habe sogar ein relativ langes Gespräch mit dem göttlichen geführt. Mr. Pretty-good-looking hat jetzt auch seinen Namen, ich nenn ihn hier einfachshalber mal R. . Guter Junge. Hat gesagt, er will sein Äußeres nicht von der Gesllschaft abhängig machen. Da musste ich irgendwie grinsen.
Und jetzt bin ich einfach nur todesmüde. Aber gut, vielleicht lässt mich die Dusche gleich neu aufleben.
Auf bald, amigos.

6.8.09 18:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung