Vintage Dress Icon Pictures, Images and Photos

Keep your heart from your chest...

  Startseite
  Archiv
  Miss.Geschick
  Akkustisches.
  Die Liebe.
 
  Ask me anything.
  Gästebuch

 
Links
   my.delirium
   eimaswelt
   i.like.cake
   mademoiselle capulet
   my infinite playlist
   sunshine-dust

...it'll be gone, just like the rest.

Vintage Pictures, Images and Photos


http://myblog.de/so.last.summer

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
 
It's the first day of spring
And my life is starting over again
The trees grow, the river flows
And its water will wash away my sins
[Noah and the Whale - First day of spring]
 
Heute ist der 01. März, & das ist herrlich. Heute ist meterologischer Frühlingsanfang & wenn ich so nach draußen schaue, kann ich das nur bestätigen.
Als ich eben von einem Tutorium in der FH nach Hause gekommen bin, habe ich mir erstmal einen Chailatte gemacht, die Fenster aufgerissen & mich aufs Fensterbrett gesetzt, Beine nach draußen & baumeln lassen. Hab Studenten auf quietschenden Fahrrädern & Spaziergänger im Schloßpark beobachtet, in die Sonne geblinzelt & als Höhepunkt habe ich in unserem "Vorgarten" [also diesem verwilderten Stückchen Grün vor unserem Haus] die ersten Krokusse & Narzissen entdeckt. Wunderbar. ♥
Mit dem Lernen für die Prüfungen komme ich kaum voran. Ich hasse mich für meine Inkonsequenz. Und das obwohl ich hier die besten Vorraussetzungen habe, ich habe die ganze Wohnung für mich alleine... heute Abend krieg ichs hoffentlich mal hin.
Als ich gestern einkaufen gegangen bin, musste ich an einer riesigen, gaffenden Menschenmasse [wie ich es hasse], an viel Polizei, Feuerwehr & sogar dem SEK vorbei. Für einen kurzen Moment überlegte ich, ob da gerade ein neuer Münster Tatort gedreht wird - später stellte sich heraus, dass irgendwein Irrer sich in einer fremden Wohnung verschanzt hatte & munter Dinge aus dem Fenster auf die Hauptstraße warf. Hier haben die Menschen noch Humor.
Ach, und zu guter Letzt: da heute der 01. März ist, bedeutet dass für mich: ich bin raus aus dem Status des "Ersties", heute hat das zweite Semester begonnen. Wow. Wieder ein Beweis dafür, dass die Zeit einfach davon galoppert... 

 
1.3.11 16:54


Ich habe lange nichts von mir hören lassen - ich dachte mal, ich schreib noch schnell ein paar Zeilen bevor Ina gleich kommt und für diese Woche bei mir einzieht.
Die letzten Wochen durften wir ein bisschen am Frühling lecken, was mir persönlich sehr gefallen hat. Desweiteres habe ich versucht für die Prüfungen zu lernen [mit mittelmäßigem Erfolg].
Diese Woche wird eine Horrorwoche, es ist die Woche der 3 Klausuren. Waah. Ich mach drei Kreuze & 'ne Flasche Bier auf, wenn Freitagnachmittag ist.
Womit wir schon beim nächsten Thema wären [welch elegante Überleitung!]. Gestern habe ich es mal wieder geschafft, alkoholmäßig den Vogel abzuschießen & ja, es war ein ziemlich dicker & flugunfähiger Vogel. Ich war auf dem Geburtstag von Anna W.s Mitbewohnerin, & es war auch sehr witzig. Weniger cool fand ich es, als Anna nach Erreichen eines gewissen Pegels herausrutschte, sie sei immer ganz froh wenn ich früher vom Kegeln weggehe, da ich sie dann nicht beim Umgang mit Rudi beeinträchtigen würde.... okay. Naja.
Ich habe mich schön an mein Bier gehalten & mich nicht am Wodka aus der 3-Liter-Pumpflasche [& die war voll!] bedient. Dann plötzlich um 12 Uhr war Aufbruchsstimmung: Man wollte nun ins Cafe Europa, feiern gehen. Ich wollte nicht mit, aber fürs Forum war es noch zu früh. Als Brit & Anna dann noch sagten, ich käme eh umsonst rein + Gaderobe & Getränke müsse ich auch nicht bezahlen, dachte ich mir dass ich ja für ein Stündchen mitgehen kann & danach zum Forum gehe.
Der Fehler war, dass ich im Cafe zu Anna, die die Getränke holte gesagt hatte: "Ich trinke das selbe wie du", & aufgetischt wurde: Wodka-Energy.
Keine Ahnung wie viel wir tranken, aber wir tranken VIEL. Als ich mich dann irgendwann zum Forum aufmachte konnte ich weder geradeaus gucken, laufen oder sprechen. Ich muss ein elendiger peinlicher Anblick & Umgang gewesen sein, & ich könnt mich heute schon wieder dafür schlagen. When will I ever learn?
Meine Fresse, ich sollts einfach lassen.

Oh, so I drank one
It became four
And when I fell on the floor ...
...I drank more

[The Smiths]
13.3.11 19:55


 

 

Part I: geschrieben am Freitag, 18.03.2011
Part II: 22.03.2011 [heute]

________________________________________________________________________

Heute ist endlich der Tag, auf den ich jetzt monatelang gewartet habe: der Freitag der Megaprüfungswoche, & es ist endlich vorbei. Montagmorgen haben wir Erziehungswissenschaften geschrieben, es war einfacher als gedacht & ich bin mit einem relativ sicheren Gefühl des Bestandenhabens [& das gar nicht mal so schlecht] aus dem Prüfungsraum gegangen.
Dienstag haben wir einen Lernmarathon in Rechtskunde eingelegt… mehr oder minder erfolgreich. Die Prüfung war dann Mittwochmorgen, danach waren wir Pizza fraisen, Geld für Klamotten & eine Fahrradkette [eine zum umhängen] auf den Kopf gehauen & haben sonst einfach nichts mehr gemacht. Recht war so mittelschlecht, ich hoffe ich habe bestanden, Note egal.
Heute Morgen saßen Ina, Jessy & ich vollends aufgekratzt im Prüfungsraum. Die Prüfung in Fachwissenschaften Soziale Arbeit [dem Fach, vor dem ich den meisten Respekt hatte] lief ziemlich gut, innerhalb von einer halben Stunde konnte ich alle Fragen ziemlich sicher beantworten… dabei dürfte eine gute Note herausgekommen sein.
Directamente nach der Prüfung sind Ina & meine Wenigkeit in den Zug nach Düsseldorf gesprungen. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Origini [lecker!] gegessen & Sushi, das wirklich gut geschmeckt hat. Motchis [ich habe keinen Plan wie die geschrieben werden, auch jeden Fall sind sie wabelig, aus Reismehl & mit roter Bohnenpaste gefüllt] waren allerdings nicht ganz mein Fall. Desweiteren war ich verzückt von den japanischen Lebensmittelläden, in denen es einfach ALLES gibt & den wunderbar kitschigen Fotoautomaten. Herrlich ♥
…& nun sitze ich in Inas neuer Wohnung in Köln bei meinem 2. Kölsch des Tages & es verspricht ein langes, interessantes Wochenende mit 1000 neuen Eindrücken zu werden.
Gleich lerne ich zum Ersten Mal Inas Freundin kennen & heute Abend werde ich in eine Metal-Kneipe mitgeschleppt. Ich bin sehr gespannt wie das wird…

___________________________________________________________________

Das Wochenende war witzig. In der Metalkneipe war es nicht ganz so spannend wie ich dachte [da ziemlich leer], dafür habe ich das erste Mal Odintrunk [ein Mix aus Bier, Malz & Honig] getrunken - war gar nicht mal so übel.
Genial war dann der Samstag. Nachdem wir fein säuberlich ein schönes Buffet hergerichtet hatten, wurde es gegen Abend lieblos in Rekordzeit vernichtet.
Um 20 Uhr wurde das erste Bierfass angeschlagen - nicht ohne die halbe Küche unter Wasser bzw unter Bier zu setzen. Folge: Inas Freundin Drago entkleidete sich bis auf die Unterwäsche und wälzte sich auf dem Boden herum & leckte wie ein Kätzchen in der Bierpfütze, während Ina sich direkt unters Fass hängte. Noch nie habe ich gesehen, dass das erste Bier des Abends so zelebriert wurde.
Desweiteren: Eine Shisha, die mir beinahe auf den Kopf fiel; Penis-Battles & die Weisheit "Unterschätze niemals die Macht der Pokemon"; Knicklichterkrieg in der Küche & ein Gummipenis, der mir ins Gesicht geworden wurde & das Gefühl eines gebrochenen Nasenbeins hinterließ. Nichtsdestotrotz hatte ich eine Menge Spaß & wenn meine Einweihungsparty nur halb so witzig wird, bin ich zufrieden.

Ich freue mich auf morgen. Da seh ich endlich Dirk Bernemann live, den Guten, einer meiner Literaturgötter. Yeeha.

22.3.11 20:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung